Archiv für den Monat: September 2011


30. September 2011

“Die Verbraucherkompetenz von Kindern und Jugendlichen stärken”: www.materialkompass.de

“Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner und der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Gerd Billen, haben eine stärkere Vermittlung von Verbraucherkompetenz an deutschen Schulen gefordert. … ‘Wir wollen deshalb Lehrkräfte bei der Vermittlung von Verbraucherkompetenz unterstützen’, sagten Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner und vzbv-Vorstand Gerd Billen bei der Vorstellung des Online-Materialkompass ‘Verbraucherbildung’ ( www.materialkompass.de) in Berlin.”

Quelle: http://www.vzbv.de/go/presse/1532/index.html

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import



   
29. September 2011

Erinnerung an die Erklärung: “Insolvenzrecht – für Arme bald ein Recht zweiter Klasse?”

Vorgestern hatten wir die o.g. Erklärung gemeldet und zwar im Rahmen der neuen Beiträge unter www.infodienst-schuldnerberatung.de. Hier aber gerne noch einmal gesondert und als Erinnerung.

Quelle: http://www.infodienst-schuldnerberatung.de/schuldnerberatung/rubriken/verbraucherinsolvenzrecht/2011/erklaerung-zur-geplanten-insolvenzrechtsreform.html

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import



 
28. September 2011

Kleine Anfrage: “Privatinsolvenzen in Hamburg – Nachfragen zu merkwürdigen Antworten” (pdf)

Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Cansu Özdemir (DIE LINKE) und Antwort des Senats (Drucksache 20/1635) – Themen: Kooperationsvertrag (siehe dazu auch doc-Datei), Gründe für die Entwicklung der Zahl der Insolvenzen, Prävention

Quelle: http://soziale-schuldnerberatung-hamburg.de/material/drucksachen/20_1635.pdf

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import




28. September 2011

Ein-Euro-Job: 900 Euro für Vollzeitstelle sind sittenwidrig

“Das Sozialgericht Berlin (SG) hat die Rechte von ALG II Empfängern mit Urteil vom 19.09.2011 gestärkt. Danach handelt es sich bei einem Ein-Euro-Job mit 38,5 Wochenarbeitsstunden und einer monatlichen Vergütung in Höhe von 900 Euro um ein sittenwidriges Arbeitsverhältnis. Folglich darf das Jobcenter den betroffenen Leistungsbeziehern nicht das ALG II kürzen, falls diese die Annahme des Jobs verweigern (Az.: S 55 AS 24251/11 ER).”

Quelle: http://www.sozialleistungen.info/news/27.09.2011-ein-euro-job-900-euro-fur-vollzeistelle-sind-sittenwidrig/

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import



 
27. September 2011

neue Beitrage unter www.infodienst-schuldnerberatung.de

Systemische Handlungsmodelle in der Schuldnerberatung
“Insolvenzrecht – für Arme bald ein Recht zweiter Klasse?” und weiteres

Quelle: http://www.infodienst-schuldnerberatung.de/schuldnerberatung/aktuelles/news-singleview/article/neue-beitraege-ua-erklaerung-und-aufruf-zur-geplanten-insolvenzrechtsreform-uva.html?tx_ttnews[backPid]=14&cHash=3b3c3d046a

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import



 
27. September 2011

iff-Überschuldungsreport 2011 erschienen

“Das iff institut für finanzdienstleistungen e.V. hat heute den iff-Überschuldungsreport 2011 veröffentlicht. … Der Bericht kommt zu folgenden zentralen Erkenntnissen:

        Die Anzahl der Überschuldungen ist auf eine Rekordhöhe gestiegen. … Die Höhe der Einzelverschuldung hat sich deutlich reduziert; das liegt sicherlich auch daran, dass die Deutschen vorsichtiger und die Banken beim Kreditgeschäft zurückhaltender geworden sind. Unverantwortliches Konsumverhalten ist deutlich auf dem Rückzug, was ebenfalls zeigt, dass die Deutschen umsichtiger mit Geld umgehen. Die Forderungen des Staats spielen bei der Überschuldung eine nicht unerhebliche Rolle. … Das neue Pfändungsschutzkonto zeigt bisher nur geringe Wirkung; …”

27.09.2011 – Rechtsprechungsticker von Tacheles KW 39/2011

Quelle: http://www.iff-hamburg.de/index.php?id=1976&viewid=47669

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import




23. September 2011

Statistikamt Nord: neue Ausgabe der “Stadtteil-Profile”

“Jetzt erschienen ist die neue Ausgabe der ‘Stadtteil-Profile’. Mit dieser Veröffentlichung lassen sich vielfältige Vergleiche zu Unterschieden und Ähnlichkeiten der Stadtteile und Bezirke sowie ausgewählter Quartiere (Karolinenviertel, Mümmelmannsberg, Osdorfer Born, Neuallermöhe-Ost, Neuallermöhe-West, Phönixviertel) anstellen.”
vgl. auch Statistisches Bundesamt: Armutsgefährdung in den Bundesländern weiter unterschiedlich

Quelle: http://statistik-nord.de/publikationen/publikationen/presseinformationen/dokumentenansicht/neue-veroeffentlichung-95/

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import