Archiv für den Monat: August 2007


30. August 2007

Tacheless e.V.: Ausweitung des Kinderzuschlags reiner Etikettenschwindel

Der Kinderzuschlag ist ein höheres Kindergeld, beschränkt auf Hartz IV-Familien, in denen die Eltern sich selbst unterhalten können, die aber für die Kinder zu wenig Einkommen haben. ?Das ist reiner Etikettenschwindel?, sagt Harald Thomé, Vorsitzender des Erwerbslosenvereins Tacheles in Wuppertal, ?denn der Kindergeldzuschlag soll gerade mal den Hartz IV-Bedarf der Kinder ersetzen.? Werden die Pläne von Ministerin von der Leyen umgesetzt, kommen etwa 400.000 Kinder in den ?Genuss? des Kinderzuschlages. Das bedeutet für die betroffenen Familien und deren Kinder aber weiterhin Armut auf gekürztem Hartz IV-Niveau, kritisiert Tacheles e.V. ?Mit diesem Trick täuscht die Regierung Maßnahmen gegen Kinderarmut vor. Verbessern wird sich aber lediglich die Hartz IV-Statistik,? erläutert Thomé.

Quelle: http://www.tacheles-sozialhilfe.de/tacheles/medieninfos/PM_2007-08-30_Kinderarmut.aspx

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import




23. August 2007

Der vzbv begrüßt die vereinfachten Regeln für Verbraucherinsolvenzen

Der Verbraucherzentrale Bundesverband begrüßt die vereinfachten Regeln für Verbraucherinsolvenzen, die das Bundeskabinett gestern auf Vorschlag von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries beschlossen hat. “Mittellose Verbraucher könnten mit dem neuen Verfahren schneller als bisher einen wirtschaftlichen Neuanfang schaffen”, so vzbv-Vorstand Gerd Billen.

Quelle: http://www.vzbv.de/start/index.php?page=presse&mit_id=914&task=mit

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import




17. August 2007

G.I.B.: Die 2. Chance – Aktualisiert: Leitfaden für Restarter

Worauf Selbstständige nach einer Pleite achten müssen, damit sie ihre Chance für den unternehmerischen Neuanfang nutzen können – darüber informiert ein Leitfaden , den die G.I.B. im letzten Jahr veröffentlicht hat. Nachdem nun mehrere gesetzliche Änderungen in Kraft getreten sind, die relevant für Restarter sind, wurde die PDF-Version des Leitfadens aktualisiert und kann kostenfrei herunter geladen werden. Neben detaillierten Informationen zu den Schritten auf dem Weg zum schuldenfreien Neustart enthält die Veröffentlichung “Die 2. Chance – Leitfaden für Restarter” auch einen umfangreichen Serviceteil mit Checklisten, Linkempfehlungen und Hinweisen, wo Restarter weiterführende Informationen erhalten können.

Quelle: http://www.gib.nrw.de/de/news/meldungen/10510708171107379295.htm?id=40272

Ergänzung 13.6.2015:
Nicht mehr verfügbar! vgl. http://www.gib.nrw.de/service/downloaddatenbank/Leitfaden_Restart.pdf




13. August 2007

Caritas begrüßt Überprüfung der Anpassung von ALG II und Grundsicherung und fordert verlässliche Berechnung

Der Deutsche Caritasverband (DCV) begrüßt die von der Bundesregierung angekündigte Überprüfung der Anpassung des Arbeitslosengeldes II und der Grundsicherung. ?Wir fordern schon seit langem ein verlässliches Berechnungsverfahren, das der Preisentwicklung bei lebenswichtigen Gütern gerecht wird?, erklärt Caritas-Generalsekretär Georg Cremer.

Quelle: http://www.caritas.de/presse?id=13586&page=1&area=dcv

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import