15. Juni 2021

SKA Rose/Fritzsche (LINKE): “Mehr Privatinsolvenzen in Hamburg: Was macht die Stärkung der Schuldnerberatungen?”

Hier der Hinweis auf die Bürgerschafts-Drucksache 22/4897: Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Stephanie Rose und Olga Fritzsche (DIE LINKE).

Mehr Privatinsolvenzen in Hamburg: Was macht die Stärkung der Schuldnerberatungen?

“Laut dem Schuldenbarometer des Informationsdienstes CRIF Bürgel GmbH sind die Privatinsolvenzen im 1. Quartal 2021 sprunghaft angestiegen. Demnach gehört Hamburg zu den Spitzenreitern bei Privatinsolvenzen. Hier gab es in den ersten drei Monaten des Jahres 57 Insolvenzfälle je 100.000 Einwohnern/-innen. Um dem erhöhten Bedarf nach Schuldnerberatungen gerecht zu werden, hat die Bürgerschaft Anfang des Jahres beschlossen, den Ausbau der Beratungsstellen zu fördern und ein Ausbildungsprogramm zu etablieren (Drs. 22/2991).
Wir fragen den Senat: (…) “



Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung
Shortlink zu dieser Seite: https://www.soziale-schuldnerberatung-hamburg.de/?p=17816