Archiv für den Monat: April 2012


12. April 2012

Hartz IV-Missbrauch sinkt: Paritätischer Wohlfahrtsverband wirft BILD-Zeitung unverantwortliche Stimmungsmache vor

Als unverantwortliche Stimmungsmache kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband die aktuelle Berichterstattung der BILD-Zeitung über vermeintlich zunehmende “Trickserein” durch Hartz IV-Bezieher. Faktisch seien Missbrauch und Arbeitsverweigerung sogar deutlich zurückgegangen, so der Verband.

Quelle: http://www.der-paritaetische.de/pressebereich/artikel/news/hartz-iv-missbrauch-sinkt-paritaetischer-wohlfahrtsverband-wirft-bild-zeitung-unverantwortliche-stim/

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import



 
3. April 2012

taz: Marketing an Schulen

“An Schulen präsentieren Unternehmensberater und Versicherungen wie Allianz und McKinsey ihre Produkte. Verbraucherschützer sind wenig begeistert.”

Der Materialkompass der Verbraucherzentrale Bundesverband stellt Lehrerinnen und Lehrern begründete Einschätzungen zum fachlichen und didaktischen Aufbau von Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

Quelle: http://www.taz.de/Marketing-an-Schulen/%2190642/

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import



 
2. April 2012

Insoreform: Stellungnahme des Deutschen Richterbundes

•”Der Deutsche Richterbund begrüßt den Referentenentwurf hinsichtlich der Abschaffung des gerichtlichen Schuldenbereinigungsplanverfahrens und des Lohnabtretungsprivilegs sowie der Möglichkeit der Ablehnung der Durchführung des Restschuldbefreiungsverfahrens unter bestimmten Voraussetzungen.”
•”Zu kritisieren ist der Entwurf, soweit er die Verkürzung der Wohlverhaltensperiode auf drei Jahre bei einer Befriedigungsquote von 25 %, die Übertragung der Zuständigkeit für Verbraucherinsolvenzverfahren auf Rechtspfleger und die Möglichkeit der Zustimmungsersetzung bei einem außergerichtlichen Schuldenbereinigungsplan vorsieht.”
•”Der Deutsche Richterbund bedauert, dass der Referentenentwurf keinerlei Maßnahmen zur Verhinderung von Überschuldung und zum “Erlernen des Umgangs mit Geld” enthält.”

Quelle: http://www.drb.de/cms/index.php?id=764

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import




2. April 2012

BDIU: “Die Geldeintreiber – gnadenlos gerecht”: Neuer TV-Tiefpunkt

Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU) kritisiert die Serie “Die Geldeintreiber – gnadenlos gerecht”, die heute auf Kabel Eins startet. Dem BDIU liegen Informationen vor, dass es sich dabei um das “Inkasso-Team Moskau” handelt. Im Interesse des Verbraucherschutzes fordert der Verband erneut ein hartes und effizientes Vorgehen gegen unseriöse Geldeintreiber.

Quelle: http://www.inkasso.de/presse/pressemeldungen/kabeleins/index.html

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import