Archiv für den Tag: 29. Januar 2009

 
29. Januar 2009

Kein Widerruf der Bestellung als Steuerberater, wenn Restschuldbefreiung nach Insolvenzverfahren angekündigt wird.

Mit Urteil zum Steuerberatungsrecht vom 16. Dezember 2008 (Az.: 2 K 2084/08) hat das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz zu der Frage Stellung genommen, ob, bzw. unter welchen Umständen die Steuerberaterkammer die Bestellung eines Steuerberaters wegen Vermögensverfalls widerrufen kann.

Quelle: http://www.mjv.rlp.de/icc/justiz/nav/85e/85e46c91-a044-11d4-a736-0050045687ab&sel_uCon=dc150fb3-4267-1f11-b9b7-79177fe9e30b&uTem=aaaaaaaa-aaaa-aaaa-aaaa-000000000042.htm

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import




29. Januar 2009

Sozialgericht Detmold zur Anrechnung von Kindergeld

Erhalten die Eltern als Kindergeldberechtigte Kindergeld, stellt es nur dann Einkommen des Kindes dar, wenn das Geld dem Kind durch einen qualifizierten und zweckgerichteten Zuwendungakt tatsächlich zufließt. Hier war das Kindergeld nicht an den Kläger weitergeleitet worden sondern auf dem Konto der Eltern verblieben und durch diese verwendet worden.
Urteil vom 31.1.2008 -S 6 SO 173/06-

Quelle: http://www.justiz.nrw.de/Presse/presse_weitere/PresseLSG/09_01_20095/index.php

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import