Archiv für den Tag: 27. September 2012


27. September 2012

Caritas: Orientierungshilfe zum Krankenversicherungsschutz

“Eine Übersicht der gesetzlichen Änderungen im Bereich der Krankenversicherungen liefert diese Orientierungshilfe des Deutschen Caritasverbandes. Sie wendet sich an Beraterinnen und Berater von Personen, die keine ausreichende Absicherung im Krankheitsfall haben. Die Broschüre wurde im September 2012 aktualisiert.”

Quelle: http://www.caritas.de/fuerprofis/fachthemen/gesundheit/orientierunginsachenkrankenversicherung

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import




27. September 2012

Thomé-Seminar “ALG II – Bescheide prüfen und verstehen” am 24./25.10.2012 in Hamburg (pdf)

“In der zweitägigen Fortbildung wird zunächst die Systematik der Einkommensanrechnung erarbeitet und ‘die Wissenschaft und Detektivarbeit’ ALG II – Bescheide zu verstehen und zu prüfen, vermittelt.” – vgl. auch http://www.harald-thome.de/intensivseminare.html

Quelle: http://www.harald-thome.de/media/files/Ankuende-Berechnung-09-2012-Hamburg.pdf

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import




27. September 2012

Bundestag: “Missbrauch bei telefonisch abgeschlossenen Verträgen soll beseitigt werden”

“Der Petitionsausschuss sieht Handlungsbedarf hinsichtlich der rechtlichen Wirksamkeit telefonisch abgeschlossener Verträge. In seiner Sitzung am Mittwochmorgen beschloss der Ausschuss daher einstimmig, eine dahingehende Petition dem Bundesministerium der Justiz (BMJ) als Material zu überweisen und den Fraktionen des Bundestages zur Kenntnis zu geben. In der Eingabe wird gefordert, dass über das Telefon abgeschlossene Verträge einer weiteren schriftlichen Bestätigung des Vertragsnutzers bedürfen sollen, um rechtskräftige Gültigkeit zu erlangen.”

Quelle: http://www.bundestag.de/presse/hib/2012_09/2012_413/02.html

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import




27. September 2012

Sparkassen: Ab Oktober Bürgerkonto für jede Privatperson

“Mit einer gestern veröffentlichten ‘Erklärung der deutschen Sparkassen zum Bürgerkonto’ verpflichten sich die 423 Sparkassen in Deutschland, ab Oktober jeder Privatperson in ihrem Geschäftsgebiet ein Guthabenkonto – sprich: Bürgerkonto – einzurichten. Mit dem Bürgerkonto können Kunden am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnehmen, ohne sich dabei zu verschulden. Dabei bezahlen sie keine höheren Entgelte als bei einem vergleichbaren Konto mit Überziehungsmöglichkeit. Schlichtersprüche zum Bürgerkonto werden von der Sparkasse als verbindlich anerkannt.”

Quelle: http://www.dsgv.de/de/presse/pressemitteilungen/120926_PM_Buergerkonto_97.html

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import