Archiv für den Monat: September 2010

        
14. September 2010

Finanztest: “Dispozinsen – Banken kassieren ab”

Obwohl die Banken historisch günstig an ihr Geld kommen, werden die Kunden nach wie vor massiv zur Kasse gebeten, wenn sie ihr Konto überziehen. Dies belegt eine heute von der Stiftung Warentest veröffentlichte Übersicht der Dispozinsen von rund 1000 Banken und Sparkassen. Dispozinsen von über 14 Prozent sind demnach keine Seltenheit, in Einzelfällen betragen die Zinsen fast 17 Prozent.
www.test.de/dispo
PM vzbv

Quelle: http://www.test.de/presse/pressemitteilungen/Dispozinsen-von-rund-1000-Banken-und-Sparkassen-Zinsen-von-6-Prozent-bis-knapp-17-Prozent-4134733-4134735/

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import




14. September 2010

16. Shell Jugendstudie: “Die Kluft zwischen den Milieus hat sich noch verstärkt.”

“Die heutige junge Generation in Deutschland bleibt zuversichtlich: Sie lässt sich weder durch die Wirtschaftskrise noch durch die unsicher gewordenen Berufsverläufe und -perspektiven von ihrer optimistischen Grundhaltung abbringen. Tatsächlich ist der Anteil der Optimisten sogar noch gestiegen. Die Zuversicht der Jugendlichen aus sozial schwachen Haushalten ist dagegen weiter gesunken. Die Kluft zwischen den Milieus hat sich mithin noch verstärkt.”

Quelle: http://www.shell.de/home/content/deu/aboutshell/media_centre/news_and_media_releases/2010/youth_study_2010.html

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import



   
9. September 2010

“Leerstand zu Wohnraum!” – Demo am 23.10.2010

Bündnis “Leerstand zu Wohnraum”: Die Mieten in Hamburg steigen kontinuierlich. In den innerstädtischen Vierteln ist es kaum noch möglich, eine Wohnung unter 10 Euro/qm zu finden. Gleichzeitig stehen zahlreiche Gebäude leer, der Leerstand an Büroflächen beträgt momentan 1,17 Mio. Quadratmeter und trotzdem wird immer mehr Büroraum gebaut. … Der vorhandene Leerstand an Büroraum würde Platz für rund 40.000 Wohnungen bieten.
23.10.2010, Unicampus Hamburg, 13 Uhr

Quelle: http://www.rechtaufstadt.net/avanti-projekt-undogmatische-linke/leerstand-zu-wohnraum-demo-am-23102010

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import




8. September 2010

BGH: Unterbliebene Zahlung der Prozesskosten eines früheren Räumungsprozesses durch den Mieter kein Kündigungsgrund

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ein Vermieter einen Wohnraummietvertrag nicht deshalb kündigen kann, weil der Mieter die Prozesskosten eines früheren, auf Zahlungsverzug gestützten Räumungsprozesses nicht begleicht. Urteil vom 14. Juli 2010, VIII ZR 267/09

Quelle: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=f6da056284fe9d2e9908a403d71e303b&nr=52645&linked=pm&Blank=1

Hinweis: diese Meldung ist ein automatischer Archiv-Import