Presse

01.06.2016:
Aktionswoche Schuldnerberatung „Schulden machen krank – Krankheit macht Schulden“
• OnlineChat der LAG Schuldnerberatung Hamburg
• Krankenkassen erstaunlich desinteressiert

11.12.2015:
AG Hamburg-Harburg: Vattenfall kann nicht ohne weiteres Kosten von 3,10 Euro pro Mahnung verlangen
Zum Urteil des Amtsgerichts Hamburg-Harburg vom 24.6.2015 (AZ: 647 C 6/15)

04.02.2015:
Arbeitslosengeld II (“Hartz IV”) und Kindergeld:
LAG Schuldnerberatung Hamburg fordert die Abschaffung der Anrechnung des Kindergeldes auf Sozialleistungen

31.10.2014:
Besondere Informationspflichten der Inkassounternehmen ab 1. November 2014
LAG Schuldnerberatung Hamburg weist auf verbesserten Schutz für Privatpersonen hin und mahnt Höchstsätze für Inkassokosten an

25.6.2014:
Schuldnerberater und Stromsparberater treten gegen Energiesperren in die Pedale
P1010854z

19.06.2014:
Berater treten gegen Energiesperren in die Pedale
Aktionswoche Schuldnerberatung „Und dann war´s plötzlich dunkel und kalt. Energieschulden – Energiesperren“

10.06.2013:
Bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung
– Schuldnerberatung und Beratungszentrum Arbeitslosen-Telefonhilfe bieten gemeinsamen
Beratungstag an
– Beratungslücke für gescheiterte Selbständige besteht nach wie vor

17.08.2012:
Schuldnerberatung der hamburger arbeit zukünftig ohne Schuldnerberater?
LAG Schuldnerberatung Hamburg warnt vor gravierenden Qualitätseinbußen und längeren Wartezeiten bei der Beratung von überschuldeten Menschen in Hamburg.

06.06.2012:
Bundesweite Aktionswoche der Schuldnerberatung
Bis Gestern gings noch…. Alter * Armut * Schulden

03.02.2012:
„Die Kontrakte des Kaufmanns. Eine Wirtschaftskomödie“ im Thalia-Theater
LAG Schuldnerberatung Hamburg verlost zwei Karten zur Dernière am 08.02.2012

24.10.2011:
P-Konto: Informationskampagne reicht nicht aus
Lässt Hamburg überschuldete Familien im Stich?

23.06.2011:
Bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung „Finanzierung der Schuldnerberatung“
Auch in Hamburg gibt es Beratungslücken und Defizite

09.12.2010:
Elterngeld: trotz Übergangsregelung ist Widerruf der Verlängerungsoption bis zum 31.12.2010 erforderlich
Kein Bestandsschutz für Betroffene und unzureichende Informationen

03.08.2010:
Keine Extra-Gebühren für ein Pfändungsschutzkonto („P-Konto“)!
Aufruf zur Teilnahme an Petion

22.07.2009:
Schuldnerberatung: Weitere Beratungsstelle genügt nicht.
Programme für Prävention und gescheiterte Selbständige fehlen weiterhin

31.10.2008:
Schuldnerberatung: Erhöhung der Fallzahlen genügt nicht

25.07.2008:
Schuldnerberatung muss ausgeweitet werden
Programme für Prävention und gescheiterte Selbständige gefordert

20.05.2008:
Aktionswoche Schuldnerberatung 2008
„Überschuldete Eltern – Arme Kinder“

15.11.2007:
Schuldnerberatung in Hamburg: Stillstand ab 01.01.2008 ?

25.09.2007:
Landesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung Hamburg e.V. gegründet

(zuletzt) aktualisiert am 01.06.2016